gutachterkosten, wer muss den gutchter bezahlen, kosten sachverständiger

Gutachter Kosten / Preise

Bei einem Sachverständigenhonorar unterscheidet man zunächst zwischen einem Privatgutachter und einem gerichtlich bestellten und vereidigten Gutachter. Letzerer unterliegt der sog. JVEG. Dies ist eine Zahlentabelle mit festen Sätzen, zu welchem ein Gutachter eines bestimmten Fachgebietes seine erbrachten Leistungen abrechnen darf. Der Privatgutachter ist hingegen in der Ausgestaltung seiner Honoraransprüche frei.

LeistungHonorar
Küchenkaufvertrag prüfen 50
Handwerkerrechnung prüfen 50 – 100 € je nach Umfang
Zeitwertgutachten Einbauküche (Kurzgutachten)79 €
unverbindlicher Ortstermin zum Erstgespräch bis 1 Stunde150 € zzgl. Anfahrt außerhalb Berlin
unverbindliches Erstgespräch in der Kanzlei bis 30 min. 50 € (nur in Berlin möglich)
Gutachtenerstattung Grundhonorar750 € (Weiterberechnung je nach Umfang und Aufwand)
Kurzgutachten Grundhonorar450 € (Weiterberechnung je nach Umfang und Aufwand)
Erstanschreiben Gegenseite allgemein350 € (für sofortige Schlichtung ohne Gutachten)
Gutachtertätigkeit im Aussendienst 150 € (auftragsbezogen pro Stunde nach Auftragserteilung)
Schiedsgutachtennach Vereinbarung & Streitwert
Kilometerpauschale1 € / km (ausserhalb Berlins ab AK Funkturm)
Übernachtungspauschale 190 € / Nacht (z.B. Zeugenaussage in Fremdstädten)
Stundensatz Erfüllungsgehilfen 75 € (auftragsbezogen pro Stunde)
Montageleitung auf Objektbaustellennach individueller Vereinbarung

Natürlich kann nich Ihnen bereits im Vorfeld mitteilen, ob eine Gutachtenerstattung in Ihrem speziellen Fall Sinn macht. Dies ist nicht immer der Fall, z.B. wenn in Bezug auf Ihr Problem zunächst noch rechtliche Aspekte durch einen spezialisierten Rechtsanwalt geprüft werden müssen. Andererseits haben Sie mit einem Sachverständigengutachten eine scharfe Waffe in der Hand, wenn z.B. die Gegenseite nur mit lapidaren Ausreden aufwarten kann, um z.B. eine Rechnung nicht begleichen zu müssen.

Wer muss die Gutachterkosten bezahlen?

Die Frage, wer die Kosten für einen Gutachter bezahlen muss, ist einfach beantwortet: Der Auftraggeber, welcher das Gutachten in Auftrag gibt. Lässt sich eine Streitfrage offenbar nur mit einem Sachverständigengutachten lösen, ist es das beste, wenn sich beide Seiten auf die Einschaltung eines Gutachters einigen, und die unterlegene Seite sich verpflichtet, die Gutachterkosten hernach zu übernehmen. In einem solchen Fall gibt es am wenigsten Gerangel und es geht alles ganz schnell.

In welchen Fällen Sie von der Gegenpartei später Gutachterkosten auch juristisch einfordern können, erklärt Ihnen Ihr Rechtsanwalt. Falls Sie noch keinen Anwalt haben, empfehle ich Ihnen gerne eine auf Ihren speziellen Fall spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei.

Kosten für Gutachter über Rechtsschutzversicherung

TIP: Fragen Sie bei Ihrer Rechtsschutzversicherung an, ob diese die Gutachterkosten übernimmt. Egal ob dies der Fall ist oder nicht, die Abrechung erfolgt grundsätzlich mit dem Auftraggeber. Sofern Ihre Rechtsschutzversicherung die Gutachterkosten übernimmt, rechnen Sie mit Ihrer Rechtsschutzversicherung hernach selbst ab. Die Anfrage, ob die Kosten übernommen werden, übernehme ich selbstvertändlich gerne für Sie.

Schildern Sie hier Ihr Problem!

(sofern Sie gewerblich anfragen)
Hier haben Sie Möglichkeit ein Dokument oder Planungen etc. hochzuladen. Weitere Datein senden Sie bitte unter Angabe Ihres Namens im Betreff per Email an kontakt@pudewell.de
Bitte beschreiben Sie hier Ihr Anliegen.
Mit dem Absenden Ihrer Daten erklären Sie sich mit der auftragsbezogenen, uneingeschränkten Verarbeitung und Speicherung der Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens einverstanden. Weiterhin erklären Sie sich mit den anfallenden Kosten für den Fall einer Beauftragung bzw. Gutachtenerstattung gem. Preisliste einverstanden. Sie bestätigen weiterhin die Kenntnisnahme und Akzeptanz der auf dieser Seite veröffentlichten, Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Robert Pudewell